VERANSTALTUNGEN UND REISEN.

Armenien erleben.

Kommende Veranstaltungen.
Wir bieten Einblicke und Begegnungen.
Eine Übersicht der vergangenen Events.
Freiwilligeneinsätze in Armenien.

Bevorstehende Veranstaltungen

Im Rahmen unserer Armenien-Partnerschaft finden verschiedene Anlässe statt. Uns ist es ein grosses Anliegen, unsere Partnerschaft lebendig und vielfältig zu beleben und in der Schweiz den Themenbereich Armenien breit bekannt zu machen.

Samstag, 20. März 2021
Kick for Spitak

Wir freuen uns, die nächste Ausgabe unseres traditionellen Sponsoren-Fussballturniers anzusagen. Am Samstag, 20. März 2021 werden wir im ETH Sportcenter Hönggerberg erneut mit viel Einsatz Sponsorengelder für den YMCA Spitak sammeln. Zum gewohnten Konzept gibt es zusätzlich die Kategorie «Jung und Alt», in welcher Familien oder Cevi-Gruppen mit ihren Leitern spielen können.

Bildungs- und Begegnungsreisen nach Armenien.


Seit über 15 Jahren organisiert der Cevi Zürich kleine, aber feine Reisen nach Armenien.
g111 823

g111 823

g111 826

g111 826

g111 839

g111 839

Im Rahmen unserer seit 2001 bestehenden Partnerschaft mit dem YMCA Spitak haben wir ein breites Netzwerk in Armenien aufgebaut, was uns ermöglicht, direkten und unmittelbaren Kontakt mit Land und Leuten anzubieten.

Armenienreisen mit dem Cevi Zürich – eine grossartige Gelegenheit, ins ferne, unbekannte Land am Ostrand Europas zu reisen und im Rahmen einer geführten Reise mit Kultur und Menschen in Kontakt zu treten.

Individuelle Reisen nach Armenien:
Mit unserer Erfahrung und unseren Kontakten können wir auf Anfrage auch massgeschneiderte Reisen für Privatpersonen oder Gruppen, wie Kirchgemeinden, anbieten. 


 

Armenienreise 2021

Die nächste Armenienreise des Cevi Zürich ist für Donnerstag, 17. bis Sonntag, 27. Juni 2021 geplant. 

Der Cevi Zürich bietet die grossartige Gelegenheit, ins ­ferne, unbekannte Land am Ostrand Europas zu reisen und im Rahmen ­einer geführten 10tägigen Reise mit Kultur und Menschen in Kontakt zu treten, dies unter dem Schwerpunkt Begegnung mit Menschen und Geschichte. Ein fester Bestandteil und Höhepunkt der Reise ist ein Projektbesuch in Spitak bei unserem Partner-YMCA.

Unter der Leitung von Adrian Künsch-Wälchli (Co-Geschäftsleiter des Cevi Zürich) und lokalen YMCA-Mitgliedern werden wir in die armenische Gesellschaft eintauchen und Wissenswertes über die Geschichte und den Glauben Armeniens erfahren. Wir geniessen armenische Tafelfreuden ebenso wie die einzig­artige Stimmung in den jahrunderte­alten Klöstern und die karge, schroff-romantische Gebirgslandschaft.

Zu Beginn unserer Reise fliegen wir nach Georgien, wo wir die Hauptstadt Tiflis besichtigen und von dort aus einen kurzen Ausflug machen werden. Danach reisen wir mit einem Minibus südwärts nach Armenien. 

Die Kosten

Die Reise wird von uns zum Selbstkostenpreis angeboten und beinhaltet einen Solidaritätsbeitrag von Fr. 200.– der direkt dem «Home for Future» in Spitak zu Gute kommt. 

Reisekosten: 2250.– (inkl. Solidaritätsbeitrag) im Doppelzimmer; 2550.– (inkl. Solidaritätsbeitrag) im Einzelzimmer (inkl. Flugkosten, Ausflüge, Unterkunft, Verpflegung, Eintritte.).

Diese Preise gelten für Anmeldungen vor dem 31.3.2021. Danach erhöht sich der Preis um 100.- im DZ sowie 150.- im EZ.

Bei einer Anmeldung nach dem offziellen Anmeldeschluss (30.4.2021) gilt auf Grund der Flugverfügbarkeiten Preis auf Anfrage.

Mindestanzahl Teilnehmende: Sechs Personen bei Anmeldeschluss.

Preisänderungen vorbehalten.

Die Daten

Donnerstag, 18. Juni (Abflug ab ZRH Abends) bis Sonntag, 28. Juni 2021 (Ankunft in ZRH Morgens)

Die Vorbereitung

Gerne laden wir Sie zu einem Vorbereitungstreffen ins Cevi Zentrum Glockenhof in Zürich ein. An diesem Abend wird das detaillierte Reiseprogramm vorgestellt und zur Vorbereitung auf die Reise ein einführendes Dossier verteilt. Während der Reise wird dieses Dossier mit kunsthistorischen Dokumentationen über die besuchten Orte erweitert. Datum folgt....

Die Anmeldung

Anmeldung mit Angabe der wichtigsten persönlichen Daten (inkl. Geburtsdatum und Pass-Nr.) an: Cevi Zürich, Armenien-Partnerschaft, Postfach, 8021 Zürich, armenien(at)cevizuerich.ch oder Tel. 044 213 20 58.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt. Anmeldungen werden nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Verfügbarkeit der Flugverbindungen vorbehalten.  

Mindestanzahl Teilnehmende: Sechs Personen bei Anmeldeschluss.

Versicherung ist Sache des Teilnehmers / der Teilnehmerin.

Anmeldeschluss ist der 30. April 2021.

 


 

Vergangene Reisen.

Die Bildungsreise nach Armenien hat bereits eine lange Tradition im Cevi Zürich - 2002 fand die erste Reise statt. Sehen Sie sich hier die Berichte vergangener Reisen an.

16. Armenienreise: 13. bis 23. Juni 2019.
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Shaliko Sahakyan
Anzahl Teilnehmende: 8
Route: Tiflis, Mzkheta (Georgien), Haghpat, Sanahin, Spitak, Dilidjian, Sewan-See, Goris, Tatev, Zorats Kharer, Noravankh, Khor Virap, Yerevan, Garni, Geghard, Etschmiadsin.

15. Armenienreise:  21. Juni bis 1. Juli 2018
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Nouritsa Boyajyan
Anzahl Teilnehmende: 4
Route: Tiflis, Mzkheta (Georgien), Haghpat, Sanahin, Spitak, Dilidjian, Sewan-See, Goris, Tatev, Zorats Kharer, Noravankh, Khor Virap, Yerevan, Garni, Geghard, Etschmiadsin.

14. Armenienreise: 29. Juni bis 9. Juli 2017
Leitung: Adrian & Andrea Künsch-Wälchli
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Serjozha Ajamyan
Anzahl Teilnehmende: 10
Route: Anreise Zürich – München - Tiflis, Tbilissi, Mzkheta, Haghbat, Sanahin, Spitak, Haghardzin, Sevan, Seidenstrasse, Tatev, Noravankh, Khor Virap, Yerevan, Garni, Geghard, Etschmiadzin, Surb Gajane, Surb Hripsime, Rückreise Yerevan – Wien – Zürich.

13. Armenienreise: 23. Juni bis 3. Juli 2016
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli & Marlyse Walti
Begleitperson aus dem YMC Spitak: Venera Gyulazyan
Anzahl Teilnehmende: 6
Route: Tiflis, Mzkheta (Georgien), Haghpat, Sanahin, Spitak, Dilidjian, Sewan-See, Goris, Tatev, Zorats Kharer, Noravankh, Khor Virap, Yerevan, Garni, Geghard, Etschmiadsin.

12. Armenienreise: 25. Juni bis 5. Juli 2015
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli & Marlyse Walti
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Vahan Julhakyan
Anzahl Teilnehmende: 6
Route:  Yerevan, Garni, Geghard, Etschmiadsin, Khor Virap, Noravankh, Zorats Kharer, Tatev, Goris, Sewan-See, Dilidjian, Spitak, Sanahin, Haghpat, Tiflis, Mzkheta (Georgien).

11. Armenienreise:  20. Juni bis 29. Juni 2014
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli und Marlyse Walti.
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Gohar Ghazaryan.
Anzahl Teilnehmende: 8
Route: Hinflug über Wien nach Yerevan,  Yerevan: Tsitsernakaberd, Yerevan – Edschmiadsin – Yerevan: Matenaderan, Yerevan – Spitak, Spitak – Sanahin – Haghpat – Dilidjan – Sevan, Sevansee – Selimpass – Goris, Goris – Tatev – Noravankh – Yerevan, Yerevan – Garni – Geghard – Yerevan,  Yerevan – Khor Virap – Yerevan, Rückflug über Wien.

10. Armenienreise:  21. Juni bis 30. Juni 2013
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli, Marlyse Walti.
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Tatul Bostanchyan.
Anzahl Teilnehmende: 3
Route: Yerevan; Etschmiadzin, Tsitsernakaberd; Khor Virap, Garni-Geghard; Yerevan - Noravankh - Zorats'Kharer - Goris; Goris – Tatev – Djermuk; Djermuk – Selim – Sevan – Dilidjian; Dilidjian – Haghardzin – Spitak; Spitak - Yerevan

9. Armenienreise:  29. Juni bis 8. Juli 2012
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli, Marlyse Walti und Regula Michel.
Begleitperson aus dem YMCA Spitak: Grisha Bostanchyan.
Anzahl Teilnehmende: 12
Route: Garni-Geghard-Yerevan; Etschmiadzin-Tsitsernakaberd; Saghmosovankh-Spitak; Spitak-Gjumri-Marmaraschen-Spitak;Spitak-Vanadzor-Sanahin-Haghpat-Hagardsin-Dilidjan; Dilidjan-Sevan-Noratus-Jeghvard-Yerevan; Yerevan-Khor Virap-Norvavank-Yerevan.

8. Armenienreise: 23. April bis 3. Mai 2012
Leitung: Julia Möckli und Alis Balyan
Begleitperson: Ani Ayvazyan
Anzahl Teilnehmende: 4
Route: Yerevan - Tsitsernakaberd, Yerevan - Etschmiadzin, Khor Virap - Erebuni - Garni-Geghard, Yerevan - Noravankh - Jeghegnadzor - Goris, Goris - Tatev - Selim - Martuni - Daranak, Daranak - Sevan- Dilijian - Pambak, Pambak - Vanadzor - Spitak, Spitak, Spitak - Yerevan Flughafen - Rückflug nach Zürich.

7. Armenienreise: 29. April bis 8. Mai 2010
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli und Julia Möckli
Begleitpersonen: Gor, Haykuhi, Kima (YMCA Spitak)
Anzahl Teilnehmende: 17
Route: Yerevan - Spitak, Spitak: Opening Ceremony Home for Future, Spitak - Vanadzor, Vanadzor - Sanahin - Haghbat - Haghardsin - Dilidjian, Dilidjian - Sevan - Selim - Djermuk, Djermuk - Noravankh - Khor Virap - Yerevan, Garni - Geghard, Etschmiadzin-Hripsime-Gajane, Tsitsernakaberd.

6. Armenienreise: 24. April bis 3. Mai 2010
Leitung: Anja Renz-Bowalle und Denise Pleisch
Begleitperson: Ghazar Bardakchyan
Anzahl Teilnehmende: 12
Route: Yerevan: Etschmiadzin, Tsitsernakaberd, Vernissage - Khor Virap, Erebuni, Garni-Geghard - Yerevan - Noravankh - Jeghegnadzor - Sisian  - Tatev - Jeghegnadzor - Selim - Martuni - Sevan - Dilijian - Haghardsin - Vanadzor - Spitak: Opening Ceremony.

5. Armenienreise: 13. bis 24. Juli 2008
Leitung: Christian Walti
Begleitperson: Tatul Bostanchyan (YMCA Spitak)
Anzahl Teilnehmende: 5
Route: Yerevan - Garni-Geghard - Etschmiadzin - Yerevan - Spitak - Vanadzor - Sanahin - Haghbat - Sevan - Noratus - Martuni - Jeghegnadzor - Areni - Zorats Kharer - Tatev - Sisian - Yerevan

4. Armenienreise:  27. September bis 5. Oktober 2007
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli und Denise Pleisch
Begleitperson: Lusine Poghosyan
Teilnehmerzahlt: 9
Route: Yerevan - Garni/Geghard - Etschmiadsin - Spitak - Vanadzor - Dilidjian - Dilidjian - Sevan - Martuni - Martuni - Selim - Jeghegnadzor - Tatev - Yerevan

3. Armenienreise:  11. bis 22. Oktober 2005
Leitung: Andrea und Adrian Künsch-Wälchli
Begleitperson: Lusine Poghosyan
Teilnehmerzahl: 7
Route: Yerewan – Tsitsernakaberd – Khor Virap – Matenaderan – Gjumri and Marmeraschen (Daytrip) – Garni/Geghard – Etschmiadzin – Yerewan – Spitak – Dilidjian – Haghardsin – Sevan – Hajravankh – Noratus – Martuni – Jeghegnadzor – Tatev – Zorats Kharer – Yerevan 

2. Armenienreise: 8. bis 16. Oktober 2004
Leitung: Adrian Künsch-Wälchli und Johannes Wey
Begleitperson: Elya Khachatryan
Teilnehmerzahl: 8
Route: Yerevan: Tsitsernakaberd, Matenaderan - Garni/Geghard - Etschmiadzin - Khor Virap - Spitak - Vanadzor - Dilidjian - Haghardsin - Sevan - Noratus - Martuni - Selim - Jeghegnadzor - Noravankh - Gladzor - Areni - Yerevan
 

1. Armenienreise: 20. September bis 2. Oktober 2002
Leitung: Adrian Künsch und Johannes Wey
Begleitperson: Lusine Poghosyan
Teilnehmerzahl: 4
Route: Yerevan - Garni/Geghard - Etschmiadzin - Lusakerd - Sevan - Dilidjian - Vanadzor - Pambak Campsite - Khobajr - Sanahin - Haghbat - Spitak - Gyumri - Marmaraschen - Bjurakan - Aragats - Yerevan - Khor Virap - Yerevan

Rückblick Veranstaltungen

21. November 2019: Finissage der Ausstellung über Jakob Künzler in ZH-Oerlikon.

Adrian Künsch-Wächli schliesst mit einer Präsentation die Wanderausstellung zum Leben und Wirken von Jakob Künzler in der ref. Kirche Örlikon ab. Dies Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Hundwil und Pfarrer Bernhard Rothen als Wanderausstellung zum Leben und Wirken von Jakob Künzler entwickelt. 

7. September 2019: Kick for Spitak 2019

Ein weiteres "Kick for Spitak" in den Sporthallen der ETH Hönggerberg. Am 7. September 2019 werden über Fr. 10'000.– für den YMCA Spitak gesammelt. Verschiedene Teams treten im bekannten Fussball-Turnier gegeinander an und sammeln mit jedem Punkt Spenden für unseren Partner-YMCA.

23. November 2019: Weihnachtsmarkt im Glockenhof

Am Weihnachtsmarkt des Cevi Zürich gab es wie jedes Jahr auch einen Stand mit armenischen Produkten. Diesmal mit freischen Dörrfrüchten direkt aus dem Garten des YMCA Spitak. Ausserdem erwartete uns ein Flohmarkt, eine Kinderartikelbörse, ein reichhaltiges kulinarisches Angebot und vieles mehr!

25. August 2018: "The Promise" im CeviKino

Am 25. August 2018 fand die erste Zusammenarbeit zwischen dem Armenien Partnerschaftsteam und dem Cevi Kino statt. Das heisst ein Film, der mit Armenien irgendwie zusammenhängt sollte gezeigt werden. Man entschied sich für den Film «The Promise.»

Der amerikanische Film «The Promise» (deutsch: das Versprechen) handelt von den Massakern, welche 1915 im Verlauf des ersten Weltkrieges im Osmanischen Reich, an den christlichen Minderheiten, darunter auch über 1.5 Millionen Armeniern verübt wurden.

Der Film, in welchem auch Hollywood Stars wie Christian Bale mitspielen, wurde im Cevi Kino in Originalsprache Englisch mit deutschem Untertitel gezeigt.   

Trotz des brutalen Themas und der schweren Kost, welche man nach dem Film verarbeiten muss, kamen über 60 Zuschauer.

Das positive Feedback nach dem Film sowie das zahlreiche Erscheinen, lässt auf einen gelungenen Abend zurückblicken. 

August 2017: Besuch aus dem YMCA Spitak

In den letzten zwei Schulferienwochen fand das jährliche Sommerlager der Abteilung Cevi Zürich 10 statt. Dieses Jahr ging die Reise ins Val Sumvitg, zwischen Disentis und Ilanz. Und dieses Jahr hatte der Cevi Züri 10 wieder Besuch von zwei Volunteers vom YMCA Spitak, Seryoja Ajamyan und Nurica Boyajyan.

Auf einem wunderschönen Lagerplatz, direkt unter einer Staumauer, verbrachten die vierundvierzig Teilnehmenden und rund zwanzig Leitenden tolle Lagerwochen.Trotz sehr viel Regen herrschte eine super Stimmung.

Sa. 22. April 2017: Vortrag von Toros Korkmaz

Der Cevi Zürich und der Armenische Verein Zürich luden herzlich ein zum Vortrag vom Autor Toros Korkmaz zum Thema "New Presence of Armenians in Contemporary Turkey since 1975". Ein Vortrag über die Präsenz der Armenier in der heutigen Türkei, seit 1975. 

Der Vortrag wurde vom Autor und Referent Toros Korkmaz, geboren in Istanbul, gehalten. Er ist Dissertant am Historischen Seminar der Universität Zürich.

Der Vortrag wurde in Englisch gehalten. Die Zusammenfassung und Diskussionsrunde erfolgte in Deutsch und Englisch.

Musikalischer Beitrag durch den Klarinettisten Gurgen Kakoyan, anschliessend armenischer Apéro im CeviKafi.

19. November 2016: Gloggi-Basar mit Konzert des russischen Chors "Weisse Nächte"

Auch am diesjährigen Gloggi Basar des Cevi Zürich beteiligte sich die Armenienpartnerschaft mit einem Stand und mit einem weiteren Highlight:
Um 14.30 Uhr gab der in Zürich ansässige russische Chor "Weisse Nächte" (www.ruchor.ch) ein kurzes Konzert. Grund für diesen Auftritt war die Reise des Chors nach Armenien und Georgien im Sommer 2016. Diese führte auch nach Spitak, wo der russische Chor zusammen mit den Jugendlichen vom TenSing des YMCA Spitak ein gemeinsames Konzert im Kulturzentrum der Stadt gab.

30. August 2016: Armenisches Nachtessen mit Gästen aus dem YMCA Spitak

Erneut hatten wir die Gelegenheit, zwei aktive Leiter aus dem YMCA Spitak in der Schweiz begrüssen zu dürfen. Seryozha Ajamyan und Lusine haben zuerst am ESG (European Scouting and Jungschar Group)-Seminar in der Schweiz teilgenommen und danach einige Tage bei uns im Gloggi verbracht.

19. August 2016: Fundraising Gala Dinner

Am Freitag, 19. August 2016 fand ein Fundraising Gala Dinner mit Benefiz-Kunstauktion statt. Unter dem Motto «Sustainable Armenia» haben sich «SolarSpar Schweiz», «Avestart» und der Cevi Zürich zusammengeschlossen, um in Armenien nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Mit der Installation der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des YMCA Spitak haben wir, gemeinsam mit «SolarSpar Schweiz» ein erstes Zeichen gesetzt. Diese Initiative soll nun einem breiten Publikum bekannt gemacht werden.

27. April 2016: Filmvorführung "Peindre après le Génocide"

Am Mittwoch, 27. April hat ZIRAN im Cevi Zentrum Glockenhof in Zusammenarbeit mit dem Cevi Zürich die Filmvorführung von „Peindre après le Genocide – Malen nach dem Genozid“ organisiert. Claude Mutafian, der Sohn und Chronist des porträtierten Malers war vor Ort.

1. März 2016: Armenischer Abend mit armenischen Gästen

Anlässlich der UNIFY-Konferenz, welche der Cevi Zürich als Mitorganisator organisiert, haben wir zwei Teilnehmerinnen aus dem YMCA Spitak, Lusine Poghosyan und Ani Ayvazyan, eingeladen. Nach der Konferenz im Cevi-Zentrum Hasliberg haben die beiden auch in den Cevi Zürich hineingeschaut. Anlässlich eines öffentlichen Abends haben die beiden von ihren Erfahrungen an der UNIFY-Konferenz berichtet und ein feines armenisches Znacht gekocht.

28. November 2015 : Gloggi-Basar mit armenischer Lesung
Am Samstag, 28. November hat der Cevi Zürich seine Türen geöffnet: Neben Spiel-Ecke, Flohmarkt, Kinderartikelbörse und Selbstgemachten hatte auch die Armenien-Partnerschaft einiges anzubieten.
Anlässlich des Basars durften wir eine Lesung mit Manuschak Karnusian organisieren. Die Berner Autorin hat aus ihrem Buch "Unsere Wurzeln, unser Leben", in dem sie Armenierinnen und Armenier in der Schweiz porträtiert, gelesen. Die Lesung wurde durch Talita Karnusian (Violine) und Araxi Karnusian, (Saxophon) untermalt.

25. September 2015: Sponsoring-Anlass 2015 "Work for Spitak"

An unserem diesjährigen Sponsorenanlass haben wir dazu aufgerufen, einen Tag lang bewusst für die Zukunft von Spitak zu arbeiten und einen Tageslohn für die Aktivitäten des YMCA Spitak in ihrem «Home for Future» zu spenden. Denn: Dass viele von uns einen Arbeitsplatz haben, ist nicht selbstverständlich, gerade im internationalen Vergleich.

Anlässlich des Work for Spitaks veranstalteten wir einen Online-Fotowettbewerb mit Preisverlosung. Teilnehmer/innen aus Spitak und der Schweiz stellten Fotos von ihrem Arbeitsplatz in unser Facebook-Album. Beim Abschlussevent wurde unter allen Einsender/innen ein Preis verlost. Bei einer Skype-Schaltung nach Spitak tauschten wir uns über den vergangenen Tag aus.

18. August 2015: Armenischer Abend mit armenischen Gästen

Am 18. August 2015 hatten alle Interessierten die Möglichkeit, unsere beiden armenischen Gäste Marina Babayan und Norayr Badalyan kennen zu lernen. Das Armenien-Partnerteam lud gemeinsam mit Marina und Norayr zu einem armenischen Buffet ein. Neben den armenischen Spezialitäten erfuhren die Anwesenden mehr über die Arbeit des YMCA Spitak und hörten aktuelle Erfahrungsberichte vom Sommerlager von Marina und Norayr.

16. Mai 2015: Konzert "Hekiat" im Rahmen des «Cevi Sound» am kirchenklangfest cantars

2015 jährt sich der Genozid am armenischen Volk zum 100. Mal. Wir trugen mit diesem Konzert zum weltweiten Gedenken bei. Doch wir erinnerten nicht nur an den Genozid 1915, sondern betonten auch die Gegenwart von Flucht und Genozid

«Hekiat» ist eine musikalische Formation aus Basel, die traditionelle armenische Lieder «verjazzt» umsetzt und nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit erzählten Geschichten zu den Liedern begeistert. Diese Geschichten zeichnen den persönlichen Lebensweg der armenischen Sängerin Houry Dora Apartian nach, die aus dem syrischen Aleppo.

Vor dem Konzert berichteten wir über die syrischen Armenier/innen, die seit 2011 in Armenien Schutz vor dem Krieg in Syrien gesucht haben und derzeit einen eigenen Arbeitszweig innerhalb des YMCA Armenien aufbauen.

25. April 2015: 100 Jahre Genozid am armenischen Volk. Exkursion nach Hundwil und Gedenkkonzert mit Robert Virabyan

Hundwil ist der Geburtsort von Jakob Künzler. Während des Genozids arbeitete der Krankenpfleger im Missionsspital Urfa in der heutigen Türkei. Unermüdlich setzte er sich für armenische Waisen, aber auch für andere verfolgte Minderheiten ein.

In Zusammenarbeit mit der ev.-ref. Kirchgemeinde Hundwil boten wir im April eine Exkursion in das Appenzeller Dorf an. Auf der Wanderung gestalteten wir verschiedene Stationen zum Thema. In Hundwil erfuhren die Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer mehr über Jakob Künzler und besuchten die Ausstellung in der Kirche. Am Abend gab der armenische Sänger Robert Virabyan vom Stadttheater St. Gallen in der Dorfkirche ein beeindruckendes Konzert. (In Kooperation mit der ev.-ref. Kirchgemeine Hundwil)

1. März 2015: Armenienpartnerschaft in Hundwil (Appenzell/Ausserrhoden)
Foto-Präsentation und Vortrag über die Armenienpartnerschat und Spitak beim Suppentag in der reformierten Kichgemeinde Hundwil.

24. November 2011: Armenienpartnerschaft am Gloggi-Herbstbasar 2014

Auch dieses Jahr waren wir im November wieder mit einem armenischen Stand am Gloggi-Basar des Cevi Zürich vertreten. Am Stand gab es Produkte aus unserem Armenienshop und Infomaterial rund um die Aktivitäten der Armenienpartnerschaft zur Verfügung stellen. 

20. Juli 2014: Öffentlicher Grillplausch mit Gästen aus Spitak

Shaqe Karapetyan und Susanna Kotoshyan, zwei junge Ten Sing Leiterinnen des YMCA Spitaks besuchten vom 3. - 21. Juli die Schweiz und nahmen unter anderem an einem Camp des Cevi Zürich 10 teil.

Am Sonntag, den 20. Juli schlossen bei einem gemeinsamen Grillplausch den Besuch unserer beiden Gäste aus Spitak ab.  Wir tauschten uns darüber aus, wie beide den Aufenthalt in der Schweiz erlebt haben und welche Inputs sie für ihre zukünftige Arbeit im YMCA Spitak mitnehmen konnten. 

7. Dezember 2013: Gedenkveranstaltung 25 Jahre Erdbeben in Spitak 

Am 7. Dezember 1988 um 11:41 Uhr, änderte sich das Leben in Spitak durch ein Erdbeben der Stärke 6.9 abrupt. Die Stadt wurde komplett zerstört, und mindestens 25’000 Menschen wurden an diesem Tag in den Tod gerissen. Am 7. Dezember 2013, genau 25 Jahre später, kamen das Armenien-Partnerteam und einige Gäste in der alten reformierten Kirche Zürich-Altstetten zusammen, um dieses Ereignisses unter dem Motto «Erinnerungen – Spuren in der Gegenwart – Hoffnung»zu gedenken.
Unsere Freundinnen und Freunde in Spitak hatten sich bereit erklärt, sich noch einmal in diese schwere Zeit zurückzuversetzen und ihre Erinnerungen an den 7. Dezember niederzuschreiben. Diese Zeugnisse wurden im Laufe des Anlasses vorgelesen. Zwischen den Lesungen hörten wir Lieder aus Armenien, die der armenische, in St. Gallen lebende Bariton Robert Virabyan vortrug. Begleitet wurde er von Indira Imanzhussupova am Klavier. Vor 25 Jahren lebte Robert Virabyan in Jerewan. Zu Beginn des Konzertes gab er selbst einen bewegenden Bericht darüber ab, wie er den 7. Dezember 1988 erlebt hat.
In Gedenken an den Tag, der Spitak für immer veränderte, und in Verbundenheit mit unseren Freunden zündeten wir im Anschluss an das Konzert in armenischer Tradition Kerzen für Spitak an.

24. Oktober 2013: Bilderabend Armenienreise 2013

Der Cevi Zürich lud alle Interessierten herzlich ein zu einer visuellen Reise nach Armenien! Mit Eindrücken der Armenienreise im Juni 2013 und aktuellen Infos zu den Aktivitäten des YMCA Spitak und des Schweizer Partnerteams, sowie zur Instaltion der Solaranlage in Spitak. Ausserdem: Kurzinfo zur geplanten Reise nach Armenien 2014.  

21. April 2012: Musikalische Reise nach Armenien

Am Samstag, 21. April 2012 durften wir Lidia Schaad Shahinyan und Hasmig Greys Imer-Güzelyan bei und im Cevi Zentrum Glockenhof begrüssen. 
Die in Yerevan geborene Lidia erhielt mit sechs Jahren in ihrer Mutter den ersten Klavierunterricht. Es erfolgten das Musikschuldiplom in Armenien und Ausbildungsjahre an der Musikhochschule Lausanne, sowie das Lehrdiplom am Neuenburger Konservatorium. Begleitet wurde die talentierte Pianistin von dem unvergleichlichen Gesang von Hasmig. Die in Istanbul gebürtige Sängerin Hasmig absolvierte nach einem Bioligiestudium in ihrer Heimatstadt die Musikhochschule Zürich. In der armensich-apostolischen Kirche fand sie ihre musikalische Verwurzelung und setzte sich neben dem klassischen Repertoire intensiv mit dem altarmenischen Kirchengesang auseinander.
Zusammen boten die beiden Künstlerinnen eine Stunde unvergesslichen Ohrenschmaus für jeden Besucher. Die abwechslungsweise fröhlichen und melancholischen Melodien von traditionellen, armenischen Wiegenlieder liessen die Zuhörer für einen Moment in die armenische Kultur eintauchen.

11. bis 16. August 2012 Summer Day Camp YMCA Spitak

Silja Müller, Lilian Jost, Selina Meier, Sarah Zweifel, Daphni Papapaschalis, Christoph Müller und Rebecca Nussbaum nehmen gemeinsam mit 10 Leitenden vom YMCA Spitak am Summer Day Camp 2012 in Spitak teil.

26. August 2012: Tombola zu Gunsten der Armenienpartnerschaft

Anlässlich des grossen Einweihungsfest des reformierten Kirchenzentrums Altstetten durfte der Cevi Zürich die Tombola organisieren. Zwei Jahre dauerten die Arbeiten, um das kirchliche Zentrum nach 70 Jahren den neusten Anforderungen anzupassen und der Grossen Kirche Altstetten auf dem Chilehügel wieder zu neuem Glanz zu verhelfen. 

20. November 2012: Referat zum Thema „125 Jahre Körper, Geist und Seele“

Im Rahmen des 125 Jahre Jubiläums des Cevi Zürichs hielten unsere armenischen Gäste Grisha Bostanchyan, Alvardt Mrktchyan und Haykuhi Karapetyan ein Referat über die aktuelle Arbeit des YMCA Spitak mit Bildern und Musik aus Armenien.

17. bis 24. November 2012: Besuch aus Armenien

Besuch von Hayk Khachatryan, Grisha Bostanchyan, Haykuhi Karapetyan und Alvardt Mrktchyan vom YMCA Spitak in Zürich. Anlass ist das 125-jährige Jubiläum des Cevi Zürich. U.a. Vortrag mit Diskussion über die Angebote und aktuelle Situation des YMCA Spitak. Grisha ist vom 5. Bis 26. 11. anwesend.

27. November 2012: Filmvorstellung «Von Ararat nach Europa»

Im Cevi Zentrum Glockenhof. In Anwesenheit des Regisseurs Arsen Hakobyan.

24. April 2011: Gedenkkonzert von Masis Arakelian

Am 24. April 2011 jährte sich der Völkermord am armenischen Volk zum 96. Mal. Die Armenienpartnerschaft organisierte gemeinsam mit der reformierten Kirchgemeinde Oerlikon am Ostermontag, 25. April 2011 ein Gedenkkonzert mit vorangehendem Gottesdienst.
Masis Arakelian, ein armenischer Tenor aus Berlin hat sich gefreut, sein Programm „ANTUNI-Heimatlos“ erstmals einem Schweizer Publikum vorzustellen. Mit Flügelbegleitung sang er armenische Kunstlieder der letzten dreihundert Jahre.

19. April 2011: «Konzert Dudukner».

Das Ensemble Dudukner begeisterte die Zuhörer mit Ihren Dudukflöten in der Mehrzweckhalle (organisiert in Zusammenarbeit mit anderen armenischen Organisationen).

Juli 2011: YWCA-Konferenz-Besuch und armenisches Nachtessen.

Die YMCA Spitak-Mitarbeiterin Haykuhi Karapetyan besuchte auf Einladung des Cevi Zürich das Internationale Frauentreffen in Zürich YWCA-Council mit dem Motto „Frauen schaffen eine sichere Welt“. Bei einem armenischen Nachtessen informierte Haykuhi interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer über die aktuellsten Angebote des YMCA-Spitak und beantwortete Fragen 

August 2011: Jugend-Austausch und gemeinsames Grillieren.

Die beiden armenischen Jungschar-Leiter Tehmine Gyulazyan und Gor Soghomonyan nahmen am Sommerlager des Cevi Zürich 10 teil. Zum Schluss ihres 3-wöchigen Aufenthalts organisierte die Armenien-Partnerschaft ein gemeinsames Bräteln, bei dem die beiden allen Interessierten persönlich von ihren Erfahrungen berichteten.

28. November 2010: Vortrag von Prof. Dr. Richard Hovannisian

Am Sonntag, 28. November 2010 referierte Prof. Dr. Richard Hovannisian auf Einladung der Gesellschaft Schweiz-Armenien zum Thema «In Search of Armenian Cilicia». Der Professor in Moderner Geschichte der University of California, Los Angeles referierte in englischer Sprache über seine letzte Reise nach Kilikien in der heutigen Türkei.

17. Oktober 2010: SABIL – „White Lotus Project“

Konzert des Ensemble SABIL – „White Lotus Project“ am Sonntag, 17. Oktober 2010 in der Mehrzweckhalle des Cevi-Zentrum Glockenhof. Die Musik des armenisch-stämmigen Oud-Spielers George Kazazian und vier Schweizer Musikern hat zu einer Reise in die orientalische Kultur eingeladen. Die verschiedenen Kompositionen griffen jedoch auch alpine Traditionen auf und verbinden volksmusikalische Elemente mit jazzigen Improvisationen. Neben der Oud warteten Bass, Schwyzerörgeli, Perkussion und sogar ein Duduk auf begeisterte Zuschauer.

Juli 2010: Jungschar-Training.

Fünf Schweizer Cevianer verbrachten zwischen einer und vier Wochen in Spitak und halfen tatkräftig in der Jungschar und anderen Bereichen mit.

21. Dezember 2009: Präsentation von Hayk Khachatryan

Der Leiter des YMCA Spitaks berichtete aus erster Hand von den abgeschlossenen Bauarbeiten des Home for Future und präsentierte die Grundlagen für den zukünftigen Betrieb des YMCA Spitaks.

4. April 2009: Gedenkfeier im Fraumünster Zürich zum Genozid am armenischen Volk (Organisation: Gesellschaft-Schweiz-Armenien)

Der Chor "Komitas" sang zum Gedenken armenische Lieder. Dazwischen wurde armenische Gedichte in deutscher Übersetzung gelesen. Stadtpräsident Elmar Ledergerber hielt eine Ansprache. Auch die Armenienpartnerschaft des Cevi Zürich war an dieser Gedenkfeier präsent.

26. Juli 2009: Offenes Bräteln auf dem Üetliberg mit armenischen Gästen. 

Die beiden Jungschar- und TenSing-Leiter Lusine Avertisyan und Tatul Bostanchyan erzählten am Sonntag, 26. Juli 2009 bei gemütlichem Beisammensein Neues aus Spitak und von ihren Erlebnissen im gesamtschweizerischen Cevi-Lager "Conveniat".

7. Dezember 2008: Gedenkanlass an das Erdbeben in Spitak

Anschliessend an den Gottesdienst in der Alten Kirche in Altstetten fand eine kleine Gedenkveranstaltung statt. In einer Gedenkminute wurden Kerzen angezündet und für unsere Freunde in Armenien gebetet.

31. August 2008: Lesung Shmavon Azatyan

Der armenische Schriftsteller las Passagen aus seinen Kurzgeschichten vor, welche Einblick in den armenischen Alltag gewährten und antwortete anschliessend breitwilig auf die Fragen des interessierten Publikums.

4. Mai 2008: Genozid-Gedenkkonzert

Der Chor «ARAX» aus Genf singt zum Gedenken an den Genozid am armenischen Volk armenische Trauer- aber auch Volkslieder. Wir bedanken uns für das berührende, eindrückliche Konzert! (Kooperation mit Armenischem Verein Zürich und Gesellschaft Schweiz-Armenien).

16. April 2008: Filmvorführung "Screamers"

Als Gedenkveranstaltung an den Genozid am armenischen Volk zeigen wir den Film «Screamers» – mit der Armenischen Rock-Band System of a Down – von Carla Garapedian auf Grossleinwand in der Mehrzweckhalle des Cevi-Zentrum. (Kooperation mit Armenischem Verein Zürich). 

4. Januar 2008: Vortrag aus dem YMCA Spitak

Elya Khachatrian, Freiwillige aus dem YMCA Spitak, berichtet im Cevi Zentrum Glockenhof aus erster Hand über die aktuelle Lage in Spitak. Mit armenischem Buffet und Zeit für Gespräche und Begegnungen.

5. November 2007: Chorkonzert A-cappella-vocal-Quintett «Garni».

Benefiz-Kammerkonzert für den YMCA Spitak. Neben einer Vielzahl von klassischen Werken hat das A-cappella-vocal-Quintett armenische Folklore und geistige Lieder gesungen. 

6. September – 1. Oktober 2007: Jugendaustausch

Grisha Bostanchyan (Jungschar-Leiter), Alvard Mkrtchyan (Generalsekretärin) und Haykuhi Karapetyan (Englischlehrerin) aus dem YMCA Spitak besuchen auf Einladung des Cevi Altstetten und Albisrieden sowie des Cevi ZH 10 die Schweiz und nehmen am gesamteuropäischen Jungschar&Scouting-Seminar in Greifensee teil.

21. April 2007: Genozid-Gedenkkonzert

Der Chor «ARAX» aus Genf sang zum Gedenken armenische Trauer- und Volkslieder
in der St. Annakapelle Zürich. Kooperation mit Armenischer Gemeinde Zürich und Gesellschaft Schweiz-Armenien.

3. Februar 2007: Vortragsabend

Prof. Dr. Richard Hovannisian trägt sein «The Vanishing Landscape of Historic Western Armenia» vor (in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Schweiz-Armenien).

18. November 2006: Soulkonzert "The Cräm"

Die zehnköpfige Soulband mit der armenischen Sängerin Lena Leuenberger Kejejian spielte im Cevi Zentrum Glockenhof Coverversionen aus den 60er Jahren. 

13. August – 17. September 2006: Ausstellung Agnes Avagyan

Die junge armenische Künstlerin zeigte im Cevi Zentrum Glockenhof Karikaturen und Zeichnungen. Ihre farbenfrohen Werke begeisterten Jung und Alt. 

25. – 30 April 2006: Gedenkveranstaltungen zum Genozid am armenischen Volk

Sowohl die Ausstellung als auch der Dokumentar-Film «The Genocide in Me.» waren gut besucht. Als Finissage Klavierabend mit Sona Shaboyan (im Cevi Zentrum Glockenhof).

7. Oktober 2005: Dia-Abend

Die beteiligten LeiterInnen berichten im Cevi Zentrum Glockenhof von ihren Erlebnissen im Jungscharausbildungskurs in Armenien und stehen während des anschliessenden Apéros für Fragen zur Verfügung.

28. Juli bis 19. August 2005:  Erstes Jungschar-Ausbildunglager in Armenien.

Sechs junge schweizer Cevi-LeiterInnen reisten nach Spitak und bildeten dort im ersten nationalen Sommercamp zukünftige armenische JungscharleiterInnen aus. 

24. Juni 2005: Filmaufführung

Aufführung des Dokumentarfilms «Zwischen Ararat und Matterhorn» im Cevi Zentrum Glockenhof mit Anwesenheit der Regisseurin Bettina Spoerri.

23. April 2005: Gedenkveranstaltung zum 90. Jahrestag des Genozids am armenischen Volk.

Der Cevi Zürich organisiert mit der Gesellschaft Schweiz – Armenien ein Kerzenkreuz auf dem Zwingliplatz vor dem Grossmünster. 

19. November 2004: Fotos und Musik mit «Ananun».

Bilder von der 2. Bildungs- und Begegnungsreise nach Armenien und Konzert des Accapella-Chores «Ananun», welcher unsere Ohren mit armenischen Liedern und anderen verwöhnte.

24. September 2004: Vortrag YMCA Spitak..

Haik Khachatrian, der Leiter des YMCA Spitak, berichtet im Cevi Zentrum Glockenhof aus erster Hand über die aktuelle Lage in Spitak. Mit armenischem Buffet und Zeit für Gespräche und Begegnungen.

18. Juni 2004: Referatsabend.

Der Historiker Hans-Lukas Kieser referierte im Cevi Zentrum Glockenhof über den Völkermord an den Armeniern. Mit anschliessender Frage- und Diskussionsrunde.

30. April 2004: Filmvorführung «Ararat», CH-Première.

Als Gedenkveranstaltung an den Genozid am armenischen Volk zeigen wir den Film «Ararat» des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan auf Grossleinwand in der Mehrzweckhalle des Cevi-Zentrum Glockenhof.

7. November 2003: Infoabend Armenien. 

Start der Armenienveranstaltungen im Cevi-Zentrum Glockenhof. Wir zeigten Bilder aus Armenien, berichteten über unsere Arbeit und künftige Projekte.

Sommer 2003: Workshop im YMCA Festival.

«From East to West – Local to Local-Partnerships in the YMCA» am Europäischen YMCA-Festival in Prag. Geleitet von Haik Khachatryan, Leiter YMCA Spitak und Adrian Künsch-Wälchli, Leiter Armenienarbeit Cevi Zürich.

Oktober 2002: Jugendaustausch.

Misha Eboian, Leiter des YMCA Spitak, besucht auf Einladung des Cevi Altstetten und Albisrieden die Schweiz und nimmt im Herbstlager in Prèles teil. 

Oktober 2001: Jugendaustausch.

Lusine Poghosian, Leiterin des YMCA Spitak, besucht als erste Freiwillige aus Armenien auf Einladung des Cevi Zürich die Schweiz und nimmt am TenSing Seminar 1, der nationalen Ausbildungswoche für TenSing-LeiterInnen, teil.

September 2001: Projektbesuch.

Adrian Künsch reist als Delegierter des Cevi Zürich nach Armenien und nimmt am internationalen YMCA-Festival «ECHO» teil, das der Nationalverband der YMCA’s in Armenien anlässlich der Feierlichkeiten zum 1700. Geburtstag der armenischen Nationalkirche organisiert.
Aus diesem Besuch entwickelt sich die Partnerschaft zwischen dem YMCA Spitak und dem Cevi Zürich.

Volontariate